Chronik

Vereinssteckbrief

Vereinsname                       :              Eisstockclub Perkam

Gründungsdatum               :              12.10.1984

Vereinslokal                        :              Gasthaus Sommer

Vorsitzende                         :              1. Vorstand                          Lothar  Hopf                                                                                                                            2. Vorstand                          Manfred  Ammer 

Schriftführer                       :              Manfred Faltermeier

Kassier                                :              Hubert Ammer

 

 

Vereinschronik des  EC Perkam

 

Man schrieb das Jahr 1984 als sich einige Bürger der Gemeinde mit dem festen Vorsatz im Gasthaus

„Zum scharfen Eck“ ( Pächter:  Familie Rauscher ) in Perkam trafen, einen Eisstockclub zu gründen.

Ziel war die regelmäßige Teilnahme am Spielbetrieb sowie ein Ausbau der gesellschaftlichen Möglichkeiten innerhalb der Gemeinde. Die Leitung der Versammlung übernahm – wer hätte es auch anders sein können - Herr Erwin Stahl sen. Von den 42 anwesenden Gemeindebürgern erklärten sich 23 bereit, dem neu gegründeten Verein beizutreten. Der erforderliche Wahlausschuss wurde von

Alfred Meier, Ulrich Bindl und Hubert Ammer gebildet.

 

Die nachfolgenden Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

 

1. Vorstand           Alois  Gerl

2. Vorstand           Erwin Stahl sen.

Kassier               Max  Schirmbrand

Schriftführer         Erwin Stahl jun.

 

Alle Personen wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl für die folgenden zwei Jahre an.

 

Der erste Schritt war getan. Im Frühjahr des Folgejahres wurde der Mitgliederversammlung eine Satzung vorgelegt, die einstimmig angenommen wurde. Ebenso einigte man sich auf das Gasthaus Sommer als künftiges Vereinslokal. Die Eintragung des Vereins ins Vereinsregister erfolgte im Jahr 1985.

Die erstmalige Teilnahme am Spielbetrieb erfolgte im Winter 1985/1986 in der damalige D-Klasse.

Naturgemäß waren die ersten Jahre des Vereins von unzähligen Arbeitseinsätzen geprägt, die von den Mitgliedern uneingeschränkt angenommen wurden. Bereits im Herbst 1985 wurden nach intensiver Planung 4 Stockbahnen erstellt, die im Frühjahr 1986 feierlich eingeweiht werden konnten. Angetrieben vom unermüdlichen Einsatz der beiden Gründungsvorstände Alois Gerl und Erwin Stahl wurde im Jahr 1986 das eigene Vereinshäusl erstellt, dass in den Folgejahren noch zweimal erweitert wurde. Ebenso wurde das Gelände rund ums EC-Häusl größtenteils zu dem gemacht, wie es sich heute darstellt.

 

Neben der regelmäßigen Teilnahme am Spielbetrieb legt der Verein seit Gründung größten Wert auf ein gesellschaftliches Miteinander im Verein. Die regelmäßige Teilnahme an gemeindeinternen Veranstaltungen, an externen Gründungsfesten, der Besuch von Theateraufführungen sowie zahlreiche Vereinsausflüge gehörten und gehören zum festen Bestandteil des Vereinslebens. Zudem feierte man alljährlich ein eindrucksvolles Vatertagsfest, dass erst Jahre später durch die aktuelle, terminunabhängigere, Grillparty abgelöst wurde. Eine jeweils am letzten Freitag vor dem 1.Advent stattfindende Weihnachtsfeier mit allen Mitgliedern bildet den Abschluss des jeweiligen Vereinsjahres.

 

Insgesamt 26 Jahre stand der Gründungsvorstand Alois Gerl an der Spitze des Eisstockclubs, ehe er aufgrund einer Krankheit die Verantwortung für den Verein an seinen Nachfolger übergab.

 

Seit 2010 werden die Geschicke des Vereins vom 1.Vorstand Lothar Hopf und seinem Stellvertreter Manfred Ammer geleitet. Trotz einiger grundlegender Änderungen in der Führungsphilosophie richtet der Verein auch nach dem bisher einzigen Wechsel an der Führungsspitze seinen Fokus hauptsächlich auf ein gut funktionierendes, umfangreich gesellschaftliches Vereinsleben und versucht dieses kontinuierlich auszubauen. Neben dem bisherigen internen Duo-Turnier, der Vereinsmeisterschaft sowie der jährlichen Dorfmeisterschaft werden seit 2012 regelmäßig interne Trainingsturniere (gerne auch mit externen Schützen) im monatlichen Rhythmus durchgeführt.

 

Weitere Eckdaten des Vereins:

 

1991

Erstellen Teerdecke auf den Asphaltbahnen

1992

Erstellen eines Kinderspielplatzes an der Südseite des Vereinshäusels

1993

Vereinsausflüge nach Hamburg sowie nach Pertisau am Achensee

1994

1.Anbau EC-Häusl an der Nord-Seite

10-Jähriges Vereinsjubiläum

1995

Vereinsausflug nach Ruhpolding

1996

Vereinsausflug nach Salzburg

1997

Vereinsausflug nach Zell am See

2000

Vereinsausflug nach Andechs und Ammersee

2003

Überziehen der Asphaltbahnen

Erstellen zwei Eisbahnen an der Pillinger Mühle

2004

20-Jähriges Gründungsfest mit Zeltbetrieb bei den Asphaltbahnen

2005

2.Anbau EC-Häusl an der Süd-Seite

2008

Überziehen der Asphaltbahnen

2009

25-Jähriges Gründungsfest im Gasthaus Zirngibl Pilling

2010

Ehrenfeier für Gründungsvorstand Alois Gerl im SV Sportheim

2014

Neuerstellung der Einrahmung Asphaltbahnen

30-Jähriges Gründungsfest im SV Sportheim

 

 

Endstand:        05.10.2016

 

Platz     Name                                         Turniere  Spiele   Platzierungen                  Punkte

 

1

 Ammer Manfred

6

 37

1-3-1-2-3-2

54

2

 Voll Karl-Heinz

6

 37

2-3-5-8-1-2

42

3

 Faltermeier Manfred

6

 37

2-1-5-3-1-4

40

4

 Karl Adolf

4

 26

1-6-1-1-x-x

38

5

 Sommer Sophie

5

 31

5-3-1-3-5-x

37

6

 Ammer Hubert

5

 31

3-2-2-7-5-x

34

7

 Hopf Sabine

4

 24

1-2-3-x-1-x

33

8

 Schwanitz Hans

4

 32

2-4-6-7-x-2           *

33

9

 Peringer Matthias

5

 31

6-5-x-7-3-1

28

10

 Ammer Christoph

5

 31

3-6-6-4-6-x

28

11

 Schwanitz Angela

5

 31

6-1-2-8-4-x

27

12

 Hofbauer Reinhard

4

 25

5-x-x-6-3-1

26

13

 Stahl Stefan

4

 25

1-4-x-4-5-x

26

14

 Kiefl Georg

4

 25

6-4-x-3-6-x

22

15

 Hopf Lothar

5

 32

7-1-4-5-x-3

22

16

 Brandl Wolfgang

6

 37

7-7-3-5-2-4

22

17

 Koller Heinz

2

 13

x-x-3-1-x-x

21

18

 Schönhammer Hans

3

 20

3-x-4-5-x-x

21

19

 Weiß Manfred

5

 30

5-7-7-x-4-1

19

20

 Hofbauer Conny

3

 19

4-x-x-6-2-x

17

21

 Baumann Hans

3

 20

4-6-x-6-x-x

17

22

 Loipeldinger Erich

4

 24

x-x-7-2-4-3

16

23

 Schirmbrand Max

2

 13

x-2-x-4-x-x

14

24

 Six Josef

2

 12

x-4-4-x-x-x

13

25

 Schmid Ludwig

1

  7

x-x-x-1-x -x

12

26

 Hopf Rupert

2

 13

x-x-x-2-x-4

12

27

 Klingl-König Werner

2

 13

4-5-x-x-x-x

12

28

 Torsten

1

  7

2-x-x-x-x-x

10

29

 Gruber Konrad

1

  6

x-x-2-x-x-x

09

30

 Leiminger Conny

1

  7

3-x-x-x-x-x

09

31

 Weigl Hans

2

11

x-x-6-x-2-x

09

32

 Meier Alfred

1

  7

4-x-x-x-x-x

06

33

 Meindl Hans

2

 12

x-5-7-x-x-x

06

34

 Tengler Theo

1

  5

x-x-x-x-6-x

04

35

 Tengler Hubert

1

  7

x-x-x-8-x-x

04

36

 Kiefl Birgit

2

 13

7-x-5-x-x-x

04

37

 Dürr Helmut

1

  6

x-x-x-x-x-3

02

38

 Leiminger Roland

1

  7

6-x-x-x-x-x

02

39

 Meindl Elke

1

  6

x-7-x-x-x-x

00

*

Im 2.Turnier Kiefl G. für Schwanitz H. (beide Punkte)